Generelles

Je weniger du zum Segeln mitnimmst, desto weniger Chaos herrscht in deiner Kajüte. Bedenke, dass man beim Segeln fast keine Ausgehkleidung braucht und es in der Kajüte sehr wenige Staumöglichkeiten gibt.

Flugreisen

Hier sind die Bestimmungen der Fluggesellschaft zu beachten.
Zum Beispiel gelten die CO2 Patronen von automatischen Rettungswesten als gefährliche Güter und sind bei Buchung des Tickets anzugeben. Generell ist die Mitnahme  von der IATA (International Air Transport Association) gestattet.
Bestimmungen der IATA

Powerbank mit ins Flugzeug nehmen?
Da sich Powerbanks immer größerer Beliebtheit erfreuen, wollen wir Sie hier kurz informieren. Es gibt im Flugverkehr Bestimmungen, bezüglich des Transports von Akkus und Batterien. Viele Fluggesellschaften haben entschieden, dass keine Lithium-Ionen Akkumulatoren mit mehr als 100 Wattstunden (Wh) mit an Bord genommen werden dürfen. Diese Maßnahmen werden wegen dem hohen Gefahrenpotenzial, das von Lithium-Ionen Akkus ausgeht, getroffen. Bei einem Kurzschluss oder ähnlichen Fehlfunktionen entstehen sehr hohe Temperaturen die zum Brand führen können. Aus diesem Grund dürfen Powerbanks und ähnliche Akkus nur im Handgepäck mitgeführt werden. Wenn Sie Ihre Powerbank im Frachtgepäck mitführen, ist es sehr wahrscheinlich dass es geöffnet und die Powerbank entnommen wird.
Die Kapazitäten von Powerbanks werden in der Regel in Milliampere (mAh) angegeben. Hier die einfache Rechnung um die mAh in Wh umzurechnen: mAh * V / 1000 = Wh – In Worten heißt das, dass Sie Ihre mAh-Zahl der Powerbank mit der V-Zahl der Powerbank multiplizieren und das Ergebnis durch 1000 dividieren.

Rechenbeispiele:

  1. (15.000mAh * 5V) / 1000 = 75 Wh (Also können Sie ganz entspannt Ihre Powerbank einpacken)

Packliste

ich habe die Liste auf Grund meiner Erfahrungen zusammengestellt.

Dokumente Anmerkung
Personalausweis oder Reisepass
noch gültig?
Auslandskrankenversicherung falls notwendig
Führerschein
Segelscheine/Bootsscheine falls vorhanden
Seemeilenbuch falls man Meilen sammelt
      
Bekleidung
Lange Hose
Langärmliges helles duennes Shirt gegen Sonnenbrand
Pullover abends kann es noch kühl werden
Wasserdichte Jacke
Segelschuhe mit heller Sohle
Segelhandschuhe nütlzich, vor allem bei Mooringleinen
Badelatschen gegen Seeigel und spitze Steine, etc.
Kopfbedeckung am besten mit Fangband
Brille falls notwendig, Ersatzbrille wenn
vorhanden
Sonnenbrille am bestem mit Polfiltergläsern
Fang- oder Sportband für Brille
     
Körperpflege / Gesundheit
Kulturtasche Zahnbürste, Duschgel etc.
Sonnencreme
Labello mit Sonnenschutz
Medikamente falls benötigt, evtl auch gegen
Seekrankheit
kleine Reiseapotheke mit Pflaster, Binden, etc.
Mückenschutz je nach Segelrevier
     
Elektronik
Handy Wasserdichte Schutzhülle unbedingt
zu empfehlen (z.B. von Aquapac)
Kamera
12V Ladekabel für Handy, mp3 Player
nicht auf allen Booten sind normale
etc. Steckdosen
Ersatzakkus, Batterien
kleine Taschenlampe Stirnlampe hat sich bewährt
    
Sonstiges
Wasserdichte Beutel
Nähzeug
Flossen, Schnorchel, Taucherbrille
Wäscheklammern
Badetuch
Seesack oder Reisetasche auf keinen Fall Hartschalen
(wg. Stauraum)
      
 
Verpflegung hier einige Anregungen
Kaffee, löslich  
Dosenmilch  
Zucker
Marmelade
Salz
Pfeffer
Essig
Öl
Dauerwurst
Dosenöffner
Korkenzieher